Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

6. Juni 2018

Cewe: Neunte Dividendensteigerung in Folge

Die ordentliche Hauptversammlung der Cewe Stiftung & Co. KGaA hat heute in Oldenburg sämtlichen von der Verwaltung vorgeschlagenen Tagesordnungspunkten zugestimmt. Die Präsenzquote lag bei 48,9 %. Die Dividende steigt auf 1,85 Euro je Aktie – die neunte Dividendenerhöhung in Folge. Damit erzielten Aktionäre auf Basis des Jahresendkurses 2017 (88,05 Euro) eine Dividendenrendite von 2,1 %.


„Wir können unseren Aktionären im neunten Jahr in Folge eine steigende Dividende bieten. Möglich macht dies unsere erneut gewachsene Ertragskraft sowie eine solide Bilanz“, erläuterte Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender der Cewe-Gruppe. Für das Geschäftsjahr 2017 betrug die Gesamtrendite für Aktionäre auf Basis der Dividende für 2016 sowie der Kursentwicklung 2017 sogar 6,24 %.

Das mit einem Umsatzplus von 10,1 % erfolgreich verlaufene erste Quartal 2018 bestätigt die Prognose des Vorstands für 2018: Der Konzernumsatz soll deutlich auf 630 bis 665 Mio. Euro steigen (2017: 599,4 Mio. Euro). Das Konzern-EBIT soll im Korridor von 48 Mio. Euro bis 54 Mio. Euro liegen (2017: 49,2 Mio. Euro), das EBT zwischen 47,5 Mio. Euro und 53,5 Mio. Euro (2017: 48,9 Mio. Euro) und das Nachsteuerergebnis zwischen 33 Mio. Euro und 37 Mio. Euro (2017: 33,6 Mio. Euro).

Eine Stärkung des Wachstumskurses verspricht sich der Vorstand von der Beteiligung an der führenden französischen Foto-App „Cheerz“ und von der Übernahme des Online-Druck-Anbieters Laserline. Mit diesen Akquisitionen will das Unternehmen zusätzliche Impulse für das Fotofinishing und den Kommerziellen Online-Druck setzen.

„Wir werden den erfolgreichen Kurs der vergangenen Jahre nicht verlassen. Auf Basis unserer steigenden Ertragskraft wollen wir auch zukünftig die absolute Dividende sukzessive erhöhen und dabei immer eine solide Finanzierung und Eigenkapitalquote sicherstellen", betonte Dr. Christian Friege in seiner ersten Hauptversammlung als Vorstandsvorsitzender der Cewe Stiftung & Co. KGaA. Erfreut zeigte sich der Vorstand auch über das Vertrauen der Belegschaft und ihre außerordentliche Identifikation mit Cewe: 80 % der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten selbst Unternehmensanteile.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat folgte die Hauptversammlung der Empfehlung von Aufsichtsrat und Nominierungsausschuss. Damit gehören dem Cewe-Aufsichtsrat zwei neue Mitglieder an: Patricia Geibel-Conrad (Jahrgang 1962) ist Wirtschaftsprüferin und Unternehmensberaterin in eigener Praxis und war zuvor 14 Jahre lang bei PricewaterhouseCoopers tätig. Dr. Birgit Vemmer arbeitet als selbständige Beraterin. Die Mathematikerin (Jahrgang 1965) hat zuvor in Führungspositionen insbesondere bei IT-Unternehmen gearbeitet. Verabschiedet hat die Hauptversammlung die langjährigen Mitglieder Corinna Linner und Prof. Dr. Michael Paetsch. „Wir bedanken uns bei Frau Linner und Prof. Dr. Paetsch für ihren jahrelangen Einsatz und die Kompetenz, die sie in den Rat eingebracht haben. Mit unseren beiden neuen Mitgliedern erhalten wir im Aufsichtsrat erneut hervorragende Expertise sowohl was den Bereich Finanzen und auch IT betrifft", stellte Otto Korte, Aufsichtsratsvorsitzender der Crer Stiftung & Co. KGaA, heraus.

zu allen aktuellen Meldungen