Spacer
Spacer
Spacer
Spacer

Branchen-News Meldung:

5. Januar 2017


Die Lumix GH5 wird 1.999 Euro (UVP Gehäuse) kosten.

Die neue Lumix GH5 kommt im März

Panasonic hat auf der CES 2017 die auf der photokina als Prototyp angekündigte Lumix GH5 offiziell vorgestellt. Der wetterfeste High-End-Hybrid für Foto-Enthusiasten und professionelle Videofilmer ist mit neuen Komponenten für eine weiter verbesserte Bildqualität ausgestattet, nimmt 4K Videos in 50p auf und kommt mit der ersten 6K Fotofunktion der Welt auf bis zu 30 Bilder mit 18 MP Auflösung pro Sekunde. Die 4K Fotofunktion (8 MP) wurde auf 60 Bilder/s beschleunigt.


Möglich werden diese Leistungsdaten durch den neuen Digital Live MOS-Sensor mit 20,3 Megapixeln (ohne Tiefpassfilter), der eine im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 1,7fach schnellere Auslesung der Bilddaten ermöglicht. Der ebenfalls neue Venus-Engine-Bildprozessor verarbeitet die Signale bis zu 1,3x schneller. Im Zusammenspiel ermöglichen die beiden Komponenten erstmals in einer DSLM-Kamera 4K-Videoaufnahmen in 60p/50p. Die GH5 beherrscht auch die interne 4:2:2/10-Bit-Video Aufzeichnung mit dem Farb-Subsampling-Modus, der wegen seiner originalgetreuen Wiedergabe häufig bei Filmproduktionen eingesetzt wird. Auch weitere Austattungsmerkmale wurden auf die Anforderungen von professioneller Video-Produzenten abgestimmt: So zeichnet die GH5 z. B. den SMPTE-kompatiblen Time Code entweder im Rec-Run- oder Free-Run-Count-up-Modus auf, was die Synchronisation von Video- und Tonmaterial im Post-Production-Workflow vereinfacht.

Bei den Videoaufnahmem bleibt die Brennweite gegenüber dem Fotografieren unverändert (kein Crop-Effekt). GH5 Videofilmer können zwischen den Aufzeichnungsformaten MOV, MP4, AVCHD-Progressive und AVCHD mit verschiedenen Bildraten wählen. Es gibt kein Aufnahme-Zeitlimit für Full HD und 4K Video (nur abhängig vom verfügbaren Speicherplatz). Professionelle Anwender, die weltweit arbeiten, können die Systemfrequenz auf 59.94Hz (23.98Hz), 50.00Hz oder 24.00Hz einstellen.

Die Leistungsfähigkeit des neuen Fünf-Kern-Bildprozessors verbessert auch die fotografische Leistung der Lumix GH5 deutlich und macht beim Autofokus ordentlich Tempo. So wird mit einer Multi-Pixel-Helligkeitsanalyse die Detailwiedergabe präzisiert. Dabei analysiert die Kamera, ob ein Pixel zu einem Flächen-, Detail- oder Kantenbereich im Bild gehört, um unnatürliche Artefakte zu vermeiden. Zudem erkennt eine dreifache Farbanalyse nicht nur Farbton und Sättigung, sondern auch die Helligkeit, um satte Farben von den dunkelsten bis zu den hellsten Bildbereichen zu erzeugen.

Die bisherige Multi-Process-NR (Rauschminderung) wurde zur High-Precision-Multi-Process-NR weiterentwickelt. Sie verbessert die Genauigkeit der Rauscherkennung um den Faktor 4 im Vergleich zum früheren Bildprozessor; so werden saubere, scharfe Bilder selbst bei hohen ISO-Werten von bis zu ISO 25.600 möglich. 

Für das AF-System der Lumix GH5 hat Panasonic die Depth-from-Defocus (DFD) Kontrast-AF-Technologie weiterentwickelt. Sie berechnet jetzt nicht nur den Motivabstand aus zwei Bildern mit verschiedenen Schärfe-Ebenen, sondern analysiert zudem die Form, Größe und sogar Bewegung des Motivs. Dank des neuen Venus-Engine-Bildprozessors wird die Zeit zum Messen des Abstands zum Motiv auf ein Sechstel verkürzt, das Berechnen beim Fokus-Tracking erfolgt doppelt so schnell wie bisher. Auch die AF-Geschwindigkeit im Foto-Modus wurde auf 480 B/s verdoppelt. So arbeitet das Autofocus-System der GH5 bei voller Auflösung mit mechanischem Verschluss schnell genug für 9 Serienbilder/s mit Schärfe-Nachführung, mit AFS nimmt die Kamera bis zu 12 Fotos/s auf.

Die Zahl der Fokusfelder wurde gegenüber dem Vorgänger von 49 auf 225 erhöht. Man kann Fokusfelder passend zum Motiv gruppieren und sie mit dem neuen Joystick einfach mit dem rechten Daumen steuern, ohne die Augen vom Sucher zu nehmen, selbst wenn man den Auslöser loslässt.

Mit der Post-Focus- Funktion kann der Schärfepunkt auch nach der Aufnahme ausgewählt werden, auch Focus-Stacking steht zur Verfügung.

Neben dem mechanischen Verschluss mit einer kürzesten Verschlusszeit von 1/8000s hat die GH5 einen elektronischen Verschluss (1/2000s), der auch die Kurzzeit-Blitz-Synchronisation auf den ersten Vorhang erlaubt. Ein rein elektronischer Verschluss schließlich funktioniert ohne jegliche mechanische Vibration mit bis zu 1/16000s.

Die Lumix GH5 ist mit Dual-IS (Bildstabilisierung) um 5 Achsen ausgestattet, um Verwacklungen bei Foto- und Videoaufnahmen inklusiv 4K noch effektiver zu reduzieren. Die Kombination von O.I.S. (Optischer Bildstabilisator mit 2 Achsen im Objektiv) und B.I.S. (Gehäusestabilisator mit 5 Achsen in der Kamera) kompensiert auch stärkere Kamerabewegungen. Dazu steuert ein Gyro-Sensor sowohl O.I.S. wie B.I.S. unter Berücksichtigung der Aufnahmebedingungen und spezifischen Objektivdaten, so dass (abhängig vom Objektiv) um bis zu 5 EV-Stufen längere Belichtungszeiten aus freier Hand möglich werden.

Der große elektronische OLED Sucher der GH5 hat eine Auflösung von 3,7 Mio. Bildpunkten, zeigt 100 Prozent des Bildfeldes und ist mit einer Vergrößerung von ca. 1,52x / 0,76x (35mm KB) besonders übersichtlich. Auch der berührungsempfindliche 3,2 Zoll/ 8cm große LCD-Monitor mit einer Auflösung von 1,6 Mio. Bildpunkten gibt rund 100 Prozent des Bildfeldes wieder.

Die GH5 ist die erste Lumix mit einem doppelten SD-Speicherkarten-Steckplatz für Hochgeschwindigkeits-Hochleistungs-UHS-II-Karten. Menüstruktur und -grafik wurden verbessert, 23 individuell bevorzugte Menü-Einträge können in „Mein Menü“ gespeichert werden. Bluetooth 4.2 und WiFi 5GHz (IEEE 802.11ac) erlauben die Steuerung per Fernbedienung und das sofortige Teilen der Bilder ohne Kabelverbindung.

Dem professionellen Leistungsprofil entsprechend ist die Lumix GH5 robust konstruiert. Die Hauptstruktur des handlichen Gehäuses besteht aus einer Magnesiumlegierung mit je einem Vollguss-Front-/Rück-Rahmen. Die Kamera ist spritzwasser- und staubdicht sowie frostsicher bis zu -10 Grad Celsius. Der mechanische Verschluss wurde für rund 200.000 Auslösungen ausgelegt.

Die GH5 ist kompatibel mit dem neuen Akkugriff DMW-BGGH5. Der optional erhältliche Mikrofon-Adapter DMW-XLR1 erlaubt den Einsatz von XLR-Mikrofonen für hochwertige Stereoton-Aufnahmen.

Bereits jetzt sind verschiedene Updates geplant, um das Leistungsprofil der Lumix GH5 weiter auszubauen. Im April soll ein Firmware Update Full HD 4: 2: 2 10-Bit-Video-Aufnahmen möglich machen. In der zweiten Jahreshälfte sollen 400Mb/s 4: 2: 2 10-bit All-Intra-Videoaufzeichnung in 4K 30p/25p/24p, Full HDVideoaufzeichnung im anamorphen Modus, Hybrid-Log-Gamma im Foto-Stil-Modus für die 4K HDR-VideoFilme und USB-Tethering dazu kommen.

Die Lumix GH5 ist ab März für 1.999 Euro (UVP Gehäuse) erhältlich.

zu allen aktuellen Meldungen